Sehenswertes

Schafstall Varnhorn

Der Schafstall wurde lt. Inschrift im Jahre 1811 gebaut und 1971 renoviert. Eine Sage erzählt, dass Kaiser Napoleon auf einem seiner Feldzüge in der Franzosenzeit (1811 - 1813) aufgrund eines Schadens an seinem Wagen (Kalesche) in diesem ...

mehr

Kapelle Endel

Die Kapelle in Endel stammt aus dem 16. Jahrhundert. Nachdem sie im 30-jährigen Krieg schwer beschädigt wurde, wurde sie 1694 neu aufgebaut. 1884 ist sie erneuert und im Jahre 1965 in der heutigen Form restauriert ...

mehr

Lourdes-Grotte

Die Lourdes Grotte in Visbek an der Astruper Straße wurde im Jahr 1906 vom einem Visbeker Bürger aus Dankbarkeit für die Genesung seiner schwerkranken Frau erbaut. Die Steine für die Grotte wurden hierzu extra aus Südfrankreich importiert. Die holzgeschnitzte Muttergottes-Statue wurde im bayrischen ...

mehr

Großsteingräber

Im nördlichen Teil der Gemeinde Visbek, in der Bauerschaft Endel, finden Sie in unmittelbarer Nähe des Landgasthofes Engelmannsbäke Spuren aus einer längst vergangenen Zeit. Fühlen Sie sich zurückversetzt in die Zeit um ca. 3400 v. Chr., denn aus dieser Zeit stammen ...

mehr

Visbeker Wassermühlen

Entlang der Visbeker Aue, eines kleinen Baches, der in nordsüdlicher Richtung, gespeist von vielen Quellen, fließt und beim Landgasthof Engelmannsbäke in die gleichnamige Engelmannsbäke mündet, haben sich im Laufe der vergangenen 500 Jahre mehrere bis heute noch erhaltene Wassermühlen, vornehmlich zur Herstellung von Mehl, angesiedelt. Die wohl am besten erhaltene Wassermühle ist ...

mehr

Backhaus

Das „Alte Backhaus“ auf dem Hof der Familie Bruns in Hogenbögen stammt aus dem 18 Jahrhundert. Nach der Restaurierung im Jahr 1978 ist es wieder voll funktionsfähig. Wegen der Feuergefahr steht es nicht direkt neben dem Wohnhaus. Aus diesem Grund hat es auch ...

mehr

Dorfidylle

Dorfidylle pur können Sie erleben, wenn Sie auf gut ausgeschilderten Rad- oder Wanderwegen unsere insgesamt 13 Bauerschaften in der Gemeinde Visbek besuchen. In allen Bauerschaften finden Sie noch die typisch südoldenburgischen Fachwerkhäuser mit ihren zum Teil imposanten Giebelbauten. Lassen Sie sich verzaubern von den ...

 

mehr

St. Vitus Kirche

Die Kirche St. Vitus in Visbek wurde in der Zeit von 1872 bis 1876 durch den münsterschen Architekten und Dombaumeister Hilger Hertel im neugotischen Stil erbaut. Sie ist nachweislich die siebte Kirche am selben Platz. Die erste Kirche, eine kleine Holzkirche mit den Außenmaßen von ca. 6 x 9 m, stammt aus der Zeit ...

mehr

St. Antonius Kirche

Der Grundstein zu dieser Kirche wurde am 24.04.1901 gelegt. Zu dieser Zeit gehörten die Bauerschaften Rechterfeld und Bonrechtern noch zur Kirchengemeinde St. Vitus in Visbek. Im Jahr 1926 wurde die Kapellengemeinde Rechterfeld zu einer eigenen Pfarrei erhoben. Im Rahmen der Zusammenlegung einzelner ...

mehr

Emmaus Kirche

Die Emmaus Kirche ist die zweite evangelische Kirche in der Gemeinde Visbek. Die erste Kirche, eine "Bartningsche Diaspora-Kirche" wurde im Dezember 1953 aus Spenden amerikanischer evangelischer Christen errichtet. Es handelte sich hierbei um eine Fertigbaukirche. Die Kirche tat bis 1998 ihren Dienst. Sie wurde die durch jeztige Emmaus-Kirche ersetzt.

mehr

Haus Marienstein Endel

Haus Marienstein ist eine katholische Bildungsstätte und das regionale Zentrum der Schönstattfamilie im Oldenburger Land. Dieses Zentrum ist Teil  der weltweiten Schönstattbewegung, die in mehr als 80 Ländern beheimatet ist. Zentraler Mittelpunkt  ist, wie bei allen Schönstattzentren, die Gnadenkapelle  der Dreimal ...

mehr

Kreuzweg

Der Kreuzweg der katholischen Kirchengemeinde Visbek wurde 1856 mit Stationsbildern aus weichem Sandstein erbaut. Diese ersetzte man 1936 durch neue Bilder, die in Kupferniederschlag gehalten wurden. Seit 1955 sind die jetzigen Darstellungen aus gebranntem Ton zu sehen, da Diebe die Kupferniederschläge gestohlen hatten. Der Künstler ...

mehr