Großsteingräber

Heidenopfertisch
Foto: Nath

Im nördlichen Teil der Gemeinde Visbek, in der Bauerschaft Endel, finden Sie in unmittelbarer Nähe des Landgasthofes Engelmannsbäke Spuren aus einer längst vergangenen Zeit. Fühlen Sie sich zurückversetzt in die Zeit um ca. 3400 v. Chr., denn aus dieser Zeit stammen die imposanten Grabanlagen vom "Visbeker Bräutigam" der "Visbeker Braut" sowie vom "Heideopfertisch".

Der Visbeker Bräutigam ist ein von ursprünglich 170 Findlingsblöcken eingefasstes Hünengrab und stellt mit einer Länge von 104 m und einer Breite von bis zu 9 m, eines der eindruckvollsten Megalithgrabanlagen  in Nordwestdeutschland dar.

Haben wir Ihr Interesse an dieser und weiteren Grabanlagen aus der Zeit der Trichterbecherkultur geweckt? Setzen Sie sich gern mit einem der Gästeführer der Gemeinde Visbek oder direkt mit dem Rathaus in Visbek, Frau Feldhaus, Tel.: 04445/8900-35, in Verbindung.