Vorstellung der Chronik „Visbek-Heide“

Chronik Visbek Heide
v.l.n.r.: Franz-Josef Haneberg, Hans-Bernd Hermes, Josef Thole, Marlene Niermann, Gisela Hermes, Bernadette Langfermann, Bürgermeister Gerd Meyer, Franz-Josef Heimann, Manfred Gelhaus, Hauptamtsleiter Alfred Kuhlmann und Ilse Hogeback (Foto: Wolkow)

Nach fünf Jahren Arbeit erhältlich
Am Donnerstag (18.05.2017) stellte das Chronik-Team Visbek-Heide sein Werk im Rathaus der Gemeinde Visbek vor und übergab dabei erste Exemplare der über 600-Seiten starken Chronik an Bürgermeister Gerd Meyer sowie an Hauptamtsleiter Alfred Kuhlmann.

Es ist die erste Chronik, die nicht von einer Ortschaft, sondern von einem Visbeker Ortsteil erstellt wurde. Die Gemeinde Visbek hat sich daher gern mit einem kleinen Zuschuss an der Erstellung der Chronik beteiligt (1.000 €), so Bürgermeister Gerd Meyer.

Damit sich die jahrelange Arbeit auch gelohnt hat, sei es wünschenswert, dass die Chronik Pflichtlektüre in allen Haushalten auf der „Heide“ wird und die Chronik allen Lesern/-innen viel Freude bereitet, erklärt Hauptamtsleiter Alfred Kuhlmann.

Der Bürgermeister richtet seinen Dank an alle Mitwirkenden im Autorenteam, aber auch an alle Familien im Ortsteil „Heide“, die Unterlagen für die Erstellung der Chronik bereitgestellt haben – und natürlich auch den zahlreichen Sponsoren.

Laut Angaben des Autorenteams ist die Chronik in einer Auflage von 850 Exemplaren erschienen und ab dem 22.05.2017 auch im Rathaus Visbek erhältlich (25,00 €).