Bremer Akkordeon-Ensemble glänzt mit Meisterstück

Musiker zeigen sich beim Auftritt in der Visbeker Emmaus-Kirche „von Bach inspiriert“

All die Mühen haben sich gelohnt: Das dürfte den Musikern des Bremer Akkordeon-Ensembles um ihren Vechtaer Dirigenten Peter Zanetti nicht erst klar geworden sein, als sie das Publikum mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen verwöhnte. Mit ihrem zweistündigen Programm „Von Bach inspiriert“, das die Instrumentalisten am Sonntag, 22. Oktober 2017, in der Visbeker Emmaus-Kirche aufführten, überzeugten sie das Publikum bereits während der einzelnen Stücke. Ein Jahr lang hatten sich die Laienmusiker akribisch auf diesen Auftritt vorbereitet.

Das Programm, das Dirigent Zanetti zusammengestellt hatte, umfasste acht Werke des Komponisten Johann Sebastian Bach. Nicht fehlen durfte dabei natürlich das wohl bekannteste Orgelwerk Bachs, Toccata und Fuge in D-Moll. Aber auch Werke von Wolfgang Jacobi und Hans Zilcher erklangen in der Emmaus-Kirche. Am Ende des Abends waren sich alle Beteiligten einig: Das Konzert hat sich das Prädikat „meisterlich“ verdient.