Gerbertschule Visbek erhält neuen Wasserspender

Kooperationsprojekt des Landkreises Vechta und des OOWV

Trinkwasserspender Gerbertschule
Schülerinnen und Schüler der Gerbertschule Visbek freuen sich über den neuen Trinkwasserspender für ihre Schule. Foto: Landkreis Vechta/Dorgelo

Zu einer gesunden Lebensweise gehören nicht nur ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung, sondern auch, genügend Wasser zu sich zu nehmen. Insgesamt sollte ein Kind zwischen 0,7 und 1,0 Liter Wasser am Tag trinken.

Um Kinder zum regelmäßigen Wassertrinken zu animieren und auf süße Säfte oder Limonaden zu verzichten, wurden an drei Grundschulen im Landkreis Trinkwasserspender aufgestellt: Die Jungen und Mädchen der Kardinal-von-Galen-Schule in Dinklage, der Huntetalschule in Goldenstedt und der Gerbertschule in Visbek können sich nun nach Belieben mit Trinkwasser versorgen, schreibt der Landkreis Vechta in einer Pressemitteilung. Vertreter der Gesundheitsregion des Landkreises Vechta und des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) überreichten in den vergangenen Wochen jeweils einen leitungsgebundenen Trinkwasserspender sowie Flaschen zum Auffüllen an die Schulen. Ab sofort gibt es für die Schülerinnen und Schüler stilles oder prickelndes Wasser per Knopfdruck, gekühlt oder ungekühlt – selbstverständlich auch für das Lehrerkollegium.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun einen Trinkwasserspender erhalten haben. Damit können wir eine gesunde Ernährung in der Schule noch besser umsetzen“, sagte Thomas Möller, Schulleiter der Gerbertschule Visbek. „Der Trinkwasserspender ist eine optimale Ergänzung zum Schulobst, das den Kindern bereits angeboten wird.“

Die Idee, Grundschulen im Landkreis mit Trinkwasserspendern auszustatten, geht auf eine Kooperation der Gesundheitsregion Landkreis Vechta mit dem OOWV zurück. Zusammen veranstalteten sie einen Ideenwettbewerb zur Planung eines Aktionstags zum Thema „Wasser“. Die drei Schulen in Dinklage, Goldenstedt und Visbek gingen als Sieger aus diesem Wettbewerb hervor und gewannen jeweils einen Trinkwasserspender.

„Die Schulen hatten sehr schöne Projektideen zum Thema ,Wasser‘ und wir freuen uns, dass der OOWV heute die Bemühungen der Schulen mit den Trinkwasserspendern belohnt. Die Aktionstage zum Thema Wasser werden im Laufe des Schuljahres durchgeführt werden“, wird Dunja Grützner, Koordinatorin der Gesundheitsregion, in der MItteilung zitiert. „Es ist eine tolle Aktion, die die Gesundheit der Kinder in den Grundschulen des Landkreises fördert.“

Auch die Schülerinnen und Schüler freuen sich über den neuen Trinkwasserspender. Tomke Görke, Schülervertreterin der Gerbertschule, bedankte sich im Namen der gesamten Schülerschaft beim OOWV und der Gesundheitsregion. „Wir sind sicher, dass der Trinkwasserspender in Zukunft viel genutzt wird“, sagte sie.

Kay Schönfeld, Regionalleiter des OOWV im Landkreis Vechta, lud zudem alle Schülerinnen und Schüler ein, sich das Wasserwerk in Holdorf anzuschauen. Dort können sie hautnah erleben, wie Grundwasser zu Trinkwasser aufbereitet wird.