K & K-Philharmoniker präsentieren Werke der Strauß-Dynastie

Neujahrskonzert des Kulturkreises Visbek überzeugt Publikum

Strauss-Gala
Mitreißender Dirigent: Maximilian Kendlinger führte sein Orchester souverän. Foto: Hermes

Mit Operetten, Walzern, Märschen und Polkas wehte beim Neujahrskonzert der Gemeinde Visbek ein Hauch von Wien durch die Sporthalle bei der Benedikt-Schule in Visbek. Die K & K-Philharmoniker präsentierten die „Wiener Johann Strauß Konzert-Gala“ und beeindruckten mit ihrem Können die Gäste in der voll besetzten Halle. Dirigiert wurde das Orchester vom erst 19-jährigen Maximilian Kendlinger, der in die Fußstapfen seines Vaters Matthias Georg Kendlinger getreten ist. Die 34 Musikerinnen und Musiker präsentierten unter anderem den Walzer „G’schichten aus dem Wienerwald“, die Polka „Ohne Sorgen“ und den berühmten „Radetzkymarsch“. Die Zuschauer belohnten den überzeugenden Auftritt der K & K-Philharmoniker mit stehenden Ovationen.