• Gemeinde Visbek

Bürgermeister Meyer: Umleitung für Sperrung am Kreisel Visbeker Damm nutzen


Die Gemeindeverwaltung Visbek appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die offiziellen Umleitungsstrecken für die Sperrung des Kreisverkehrs am Visbeker Damm zu halten. Seit heute (6. Mai) ist der Kreisel aufgrund von Sanierungsarbeiten für einen Monat voll gesperrt. Schon jetzt wurden zahlreiche Verstöße (Tonnenbegrenzung, Anliegerverkehr) festgestellt, bei denen Kraftfahrzeugfahrer den offiziellen Umleitungsstrecken nicht gefolgt sind, sondern Gemeinde- oder Realverbandswege, die für eine so hohe Verkehrsbelastung nicht ausgebaut sind, als Abkürzung genutzt haben.


„Natürlich wissen wir, dass die Umleitungsstrecken länger sind und mehr Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch möchten wir die Kraftfahrzeugfahrer eindringlich bitten, sich daran zu halten, um die Anlieger an den Gemeinde- und Realverbandswegen zu schützen. Jeder würde das für sich selbst auch wollen“, sagt Bürgermeister Gerd Meyer.


Die offizielle Umleitung erfolgt ab dem Kreisverkehr in Holtrup entweder über Langförden und die B69 oder in anderer Richtung über Lutten (siehe Karte). Die Polizei und das Ordnungsamt der Gemeinde sind bereits informiert und werden in den kommenden Tagen verstärkt kontrollieren.

Öffnungszeiten

 

Aufgrund der aktuellen Situation sind Termine derzeit nur nach telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung möglich.

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de