top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Bundestagsabgeordneter Bartz im Gespräch mit Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer


Geschenk für das Bundestagsmitglied: (von links) Allgemeiner Vertreter Frank Wahls, Sam Schaffhausen (politischer Referent), MdB Alexander Bartz und Bürgermeister Gerd Meyer. Foto: Bohmann/Gemeinde Visbek

Zu einem Antrittsbesuch und politischen Austausch traf sich jetzt der Bundestagsabgeordnete für das Oldenburger Münsterland Alexander Bartz mit Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer sowie seinem Allgemeinen Vertreter Frank Wahls.


Bürgermeister Meyer konstatierte die hohen Hürden und impraktikablen Kriterien bei Förderprogrammen des Bundes. Gleichzeitig besteht die Forderung, die möglichen Förderprogramme übersichtlicher darzustellen. Für Alexander Bartz sind diese Hinweise nicht neu, da sie ebenfalls von anderen Kommunen aus seinem Wahlkreis an ihn herangetragen wurden. „Die Hinweise auf Schwierigkeiten aufgrund der Ausgestaltung von Förderprogrammen sind angekommen. Ich werde mich für eine Optimierung in Berlin einsetzen, sodass mehr Kommunen daran teilhaben können“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Bartz.


Im weiteren Gespräch bat Bürgermeister Meyer um einen klaren Fahrplan seitens der Landesregierung für die Umsetzung des Ganztagsangebotes. Daneben tauschten sich Bartz und Meyer unter anderem über die Ziele des Öko-Landbaus, die Wohnungsbauförderung, den Fachkräftemangel und über die Verfahren zur Ausweisung von Flächen für Erneuerbare Energien aus.

Comments


bottom of page