• Gemeinde Visbek

Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer betreuen „Lüttke Spälmüse“

Aktualisiert: Aug 28


Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer betreuen künftig die kleinsten Bewohner unserer Gemeinde. Foto: Varnhorn.

Liebevoll betreuen Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer in der Carl-Sonnenschein-Straße 13 in Visbek ab dem 1. September die kleinsten Bewohner der Gemeinde. In der neu eingerichteten Großtagespflege kümmern sich die ausgebildeten Tagesmütter in dem frisch renovierten Bungalow auf rund 150 Quadratmetern um die ein- bis drei-Jährigen. In familiärer Atmosphäre betreuen die Visbekerinnen hier täglich bis zu acht Kleinkinder. Hier können die Kleinen spielen, malen, basteln, im Bällebecken „baden“ oder im großzügigen Garten klettern, toben und schaukeln. Der Name der Einrichtung – die „Lüttke Spälmüse“ – ist Programm: Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer sprechen mit ihren Tageskindern ausschließlich Plattdeutsch.


Raphael Hermes, Mitarbeiter der Gemeinde und tätig im Amt für Finanzen, Schulen, soziale Dienste und öffentliche Ordnung, gratuliert den Tagesmüttern, auch im Namen von Bürgermeister Gerd Meyer, zur Eröffnung. „Mit dieser Einrichtung haben wir in der Gemeinde nun eine zweite Großtagespflege in Visbek, was die Gemeinde sehr begrüßt“, erklärt er und ergänzt: „Damit können wir das bedarfsgerechte Angebot der Kinderbetreuung in Visbek weiter ausbauen.“ Die Gemeinde unterstützt die „Lüttken Spälmüse“ nicht nur finanziell, sondern half auch bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten.

Ab Februar 2021 erweitert Annegret Thie das Team der Tagesmütter der „Lüttken Spälmüse“. „Wir können den Eltern hier ganz individuelle Betreuungszeiten anbieten“, erklären Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer. So sind einige Kinder täglich in der Einrichtung, andere wiederum nur einmal wöchentlich. Manche von ihnen sind am Vormittag da, andere bleiben bis 15 Uhr und halten dort auch ihren Mittagsschlaf. „Wir arbeiten so, wie die Eltern uns brauchen“, versprechen die Tagesmütter, die vorher in ihren eigenen vier Wänden Kleinkinder betreut haben. Platzmangel und der Wunsch nach regelmäßigem Austausch mit Kollegen, motivierten sie dazu, die Großtagespflege zu eröffnen.

An ihrer Arbeit schätzen Doris Mittag und Gerlinde Kretschmer, die seit fast zehn bzw. sechs Jahren als Tagesmütter arbeiten, die persönliche und enge Beziehung zu den Kindern und ihren Eltern. Aufgrund der wenigen Kinder, die sie gleichzeitig betreuen, können sie gut auf die Wünsche und Bedürfnisse der Einzelnen eingehen. Grundsätzlich verbringen sie viel Zeit mit ihren Schützlingen draußen im Garten oder Wald oder fahren sie spazieren – mit einem Bollerwagen, in dem sechs Kinder Platz haben.

Wer seinen Sprössling in die Hände der beiden erfahrenen Tagesmütter geben möchte, braucht etwas Geduld, denn zurzeit sind die „Lüttken Spälmüse“ voll besetzt. Zum Jahreswechsel 2020/2021 werden die nächsten Plätze frei.

Die Kreisvolkshochschule Vechta ist dabei Kooperationspartner der Gemeinde Visbek. Die KVHS nimmt Anmeldungen für die Kindertagespflege entgegen und informiert über die verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten bei Tagesmüttern und Großtagespflege. Ansprechpartnerin bei der KVHS ist Maria Hoping-Warnking. Kontakt: Tel. 04441-93778-18 oder unter www.kvhs-vechta.de.


Öffnungszeiten

 

Montags - freitags

8.00 - 12.30 Uhr

Montags und donnerstags

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstags 

14.00 - 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Erster Samstag im Monat Bürgermeistersprechstunde

10.00 - 11.30 Uhr

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de