• Gemeinde Visbek

Geflügelzucht war Thema bei plattdeutscher Klönrunde in Visbek

Updated: Nov 4, 2019


Erzählten aus dem Vereinsleben: Franz-Josef Lüsse (von links), Berthold Suing, Rainer Funke, Georg Willenbrink, Erwin Stubbe, Dieter Bramlage und Matthias Marischen. Foto: Helga Bramlage

Die Geschichte des Rassegeflügelzuchtvereins Visbek (RGZV), die Jugendarbeit und die Geflügelschauen waren einige der Themen auf dem jüngsten Klönabend der Visbeker Warkstäe för Plattdütsch. 28 Teilnehmer waren hierzu im Gasthaus Dieckhaus zusammengekommen. Als Gäste begrüßte der Visbeker Plattdeutschbeauftragte Erwin Stubbe Vertreter des RGZV.


Der Vorstand stellte die geschichtliche Entwicklung des Vereins, der 1901 gegründet wurde und 125 Mitglieder hat, vor und gab als ein Ziel aus, Jugendliche für die Geflügelzucht zugewinnen. Geflügelzuchtausstelllungen seien dafür eine gute Plattform, sagte Vorsitzender Dieter Bramlage.


Im Gegensatz zur kommerziellen Geflügelzucht gehe es den Hobbyzüchtern in erster Linie um den Erhalt der Rassen und das Aussehen der Tiere. Über die Ausstellungen und Schauen versuche der Verein, Kinder und Jugendliche für das Hobby zu gewinnen, berichtete der Zweite Vorsitzende Georg Willenbrink. Bei Dönkes und Gesprächen klang der Abend aus. „Wieder einmal eine gelungene Veranstaltung“, resümierte Erwin Stubbe.


Der nächste Klönabend findet am 3. Dezember (Dienstag) statt. Heinz Dierkes aus Gastrup wird über die veränderte Landwirtschaft sprechen.


Öffnungszeiten

 

Aufgrund der aktuellen Situation sind Termine derzeit nur nach telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung möglich.

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de