top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Im Sportverein Rot-Weiß Visbek wurden 2022 139 Sportabzeichen verliehen

Von Bernd Koopmeiners


Erfolgreiche Sportler: Die Absolventen des Deutschen Sportabzeichens 2022 von RW Visbek. Foto: Koopmeiners

Im RW-Vereinsheim bei den Sportanlagen haben am 31. März 2023 (Freitag) zahlreiche Absolventen der Saison 2022 – u. a. neun Familien – das Deutsche Sportabzeichen erhalten. Andrea Emke, RW-Abteilungsleiterin, begrüßte in Anwesenheit von Pia bei der Hake, RW- Vorstand, erfolgreiche Sportler zur Ehrung und Überreichung des Sportabzeichens (DAS).

Für den Sportverein übermittelte Pia bei der Hake Glückwünsche und dankte dem gesamten Sportabzeichen-Team („Dreamteam“), einschließlich Übungsleitern und Schiedsrichtern für besonderen Einsatz.


Die RW- Sportabzeichen-Saison startete am 03. April 2022 in der kleinen Sporthalle und war erneut sehr erfolgreich. RW-Team-Leiterin Andrea Emke lobte die Ausdauer und den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer, die den Lohn für manche Schweißtropfen beim Erwerb des Sportabzeichens in den ausgewählten Disziplinen bekamen. Ihr Dank galt den Helfern sowie den ehrenamtlichen Prüfern auf dem Sportplatz und in der Schwimmhalle ebenso wie der Gemeinde Visbek.


Beim RW Visbek absolvierten 139 Sportler die Anforderungen für die begehrte Auszeichnung: Nach der Verleihungsfeier für 83 Kinder und Jugendliche am 08. Februar 2023 im Forum der Benedikt-Schule folgte die Verleihung der Sportabzeichen und Urkunden für 56 erfolgreiche Absolventen.


Die Leiterin erwähnte noch als Nachtrag, dass die „Mittwochs-Gruppe“ mit Lena Hermes mit zwölf Personen als größte Gruppe im letzten Jahr teilgenommen hat. Begleitet vom Beifall der Anwesenden überreichte Andrea Emke das DSA zuerst an die Jugendlichen Luca Hönerbach, Peter Bruns, Anneke Kühling und Henrike Kühling.


Fakten:

Neun Familien bekamen das Familiensportabzeichen

10. Auszeichnung: Bettina Kühling und Josef Fraas

20. Auszeichnung: Marlies Dyckrup und Anja Kühling

21. Auszeichnung: Hermann Siemer, Jutta Thölking, Anette Wulf und Andrea Muhle

22. Auszeichnung: Anja Bramlage

23. Auszeichnung: Andrea Emke

24. Auszeichnung: Hedwig Bramlage; Heike Kossen, Martin Kossen

26. Auszeichnung: Lena Hermes und Jens Kühling

27. Auszeichnung: Ludger Hermes

34. Auszeichnung: Jörg Greiffendorf

Comentarios


bottom of page