• Gemeinde Visbek

Mit dem Kulturkreis Visbek zur "Nacht der Tenöre" in Bremen

Aktualisiert: 10. Juni


Quelle: Seebühne Bremen

Der Kulturkreis Visbek bietet am 14. und 17. Juli 2022 jeweils eine Fahrt zur Seebühne Bremen an, auf der in diesem Jahr zwischen dem 01. bis 25. Juli täglich wechselnde musikalische Highlights präsentiert werden.


Die erste Tour startet der Kulturkreis am 14. Juli (Donnerstag) zu Guiseppe Verdis Meisterwerk „Nabucco“. Die Oper gehört zu den berühmtesten Werken des italienischen Komponisten.


Zu den Höhepunkten der Oper, die Verdi im Alter von nur 28 Jahren schrieb, zählt der berühmte „Gefangenenchor“, der noch zu Lebzeiten des Komponisten zur heimlichen Nationalhymne Italiens avancierte. Das dramatische Spiel um Liebe und Macht wird mit prachtvollen Kostümen, einem imposanten Bühnenbild und über einhundert Mitwirkenden einzigartig in Szene gesetzt. Zu hören sind renommierte Solisten, ein stimmgewaltiger Chor und das Orchester der Venezia Festival Opera.


Die Oper beginnt um 19.30 Uhr, Abfahrt ist um 17.30 Uhr beim Rathaus in Visbek.



Auf der zweiten Fahrt am 17. Juli (Sonntag) besucht der Kulturkreis das Konzert „Die Nacht der Tenöre“.


Dieser Abend ist konzeptionell dem Tenor als solchem gewidmet. Er verkörpert den stürmischen Liebhaber, den galanten Betörer oder den tragischen Helden. Sehr häufig wird das Stimmfach des Tenors mit der „tonangebenden“ Figur besetzt, die in den Arien sehnt und liebt, bangt oder triumphiert. Viele Tenorarien zählen nicht umsonst zu den musikalischen Höhepunkten einer Oper, etwa „Elucevan le stelle“ aus „Tosca“ oder „Nessun dorma“ aus „Turandot“.


Der Abend unter dem Titel „Die Nacht der Tenöre“ präsentiert einige der schönsten Arien, vorgetragen von stimmgewaltigen Sängern. Die Tenöre interpretieren Arien mit Gänsehauteffekt.


Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, Abfahrt ist um 18.00 Uhr beim Rathaus Visbek.



Für beide Fahrten gilt:

Der Eintrittspreis beträgt pro Veranstaltung in der 1. PK einschließlich der Busfahrt 79,00 €.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen können ab sofort beim Kulturkreis der Gemeinde Visbek, Annelies Muhle (Telefon 04445 8900-13), erfolgen.



Quelle: Seebühne Bremen