top of page
  • Gemeinde Visbek

Kulturkreis Visbek widmet sich den Expressionisten Nolde und Rohlfs


Christian Rohlfs, Goldenes Abendlicht am Lago Maggiore, 1936, Wassertempera, Aquarell/Bütten. Kunsthalle Emden

Am 19. Februar 2023 (Sonntag) bietet der Kulturkreis der Gemeinde Visbek eine Fahrt zur Ausstellung „Nolde/Rohlfs. Zwei Künstlerleben“ in der Kunsthallte in Emden an.

Die beiden Norddeutschen Emil Nolde (1867–1956) und Christian Rohlfs (1849–1938) zählen zu den wichtigsten Vertretern des Expressionismus und das, obwohl sie bedeutend älter waren als die expressionistische Avantgarde mit ihren berühmten Gruppierungen des Blauen Reiters in München und der Brücke in Dresden. Als ausgesprochene Einzelgänger lässt sich anhand ihrer Viten ihre individuelle Werkentwicklung hin zu ihrer jeweils einzigartigen Ästhetik nachvollziehen und als Teil der größeren kunsthistorischen Umbrüche um die vorletzte Jahrhundertwende sehen.


Ausgehend von den Beständen der Kunsthalle Emden und ergänzt durch hochkarätige Leihgaben, wirft die Ausstellung „Nolde/Rohlfs. Zwei Künstlerleben“ durch die kontrastierende Gegenüberstellung die noch immer wichtige Frage nach dem Verhältnis von Person und Werk auf: Verunglimpft die ideologische Haltung eines Künstlers dessen gesamtes Werk? Darf man dieses Werk heute noch betrachtend genießen oder muss man Böses auch im Schönen vermuten? Was lässt sich aus dem Vergleich zweier Künstler, von denen der eine unbelastet, der andere belastet ist, gewinnen?


Die Ausstellung „Nolde/Rohlfs. Zwei Künstlerleben“ vereint mehr als 100 Werke von Emil Nolde und Christian Rohlfs. Sie präsentiert mit 35 Arbeiten von Emil Nolde und 22 von Christian Rohlfs nahezu den gesamten vorhandenen Sammlungsbestand dieser beiden Künstler in der Kunsthalle Emden. Ergänzt werden diese um 52 hochkarätige Leihgaben sowie mit weiteren ausgewählten Positionen der klassischen Moderne aus der hauseigenen Sammlung und den Interventionen von Lotte Lindner & Till Steinbrenner.


Der Gesamtpreis für die Fahrt beträgt einschließlich der Busfahrt, Eintritt und Führung 29,00 €. Die Abfahrt ist um 11.00 Uhr beim Rathaus in Visbek. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Möglichkeit zum Kaffee wird angeboten.


Anmeldungen können ab sofort beim Kulturkreis der Gemeinde Visbek, Annelies Muhle (Telefon 04445 8900-13) erfolgen.

bottom of page