• Gemeinde Visbek

Obst auf Streuobstwiesen ist für jedermann

Aktualisiert: Juni 9


Walter gr. Siemer vom Bauhof der Gemeinde Visbek und Christian Erdmann aus dem Bauamt. Foto: Albers

Äpfel, Pflaumen und Birnen: Das sind nur einige Beispiele für die Früchte, die auf den Streuobstwiesen der Gemeinde Visbek wachsen. Um deutlich zu machen, dass sich jeder am Obst auf den Wiesen bedienen darf, haben Mitarbeiter des Bauhofs jetzt Schilder aufgestellt, die auf die Streuobstwiesen aufmerksam machen.

„Insgesamt haben wir vier Streuobstwiesen in der Gemeinde Visbek. Sie liegen alle entlang der Entlastungsstraße zwischen den Kreisverkehren am Döller Damm und an der Wildeshauser Straße“, sagt Christian Erdmann aus dem Bauamt der Gemeinde. Die Wiesen sind zwischen 1500 und 13.500 m² groß und wurden bereits 2007 als Kompensationsflächen für den Bau der Entlastungsstraße angelegt.

„Viele Leute wissen nicht, dass sie das Obst mitnehmen dürfen“, sagt Erdmann. Deshalb wurden jetzt die Schilder aufgestellt, was auf eine Anregung aus der Politik zurückgeht. Wer jetzt allerdings direkt los stürmen und sich am Obst bedienen möchte, sollte auf die Bremse treten: Derzeit tragen die Bäume kein reifes Obst.

Öffnungszeiten

 

Montags - freitags

8.00 - 12.30 Uhr

Montags und donnerstags

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstags 

14.00 - 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Erster Samstag im Monat Bürgermeistersprechstunde

10.00 - 11.30 Uhr

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de