• Gemeinde Visbek

Sanierung der Entlastungsstraße bislang gut im Zeitplan


Das Regenwetter bremst die Arbeiten aktuell aus und sorgt für eine Verzögerung.

Bei der Sanierung der Visbeker Entlastungsstraße gibt es gute und schlechte Neuigkeiten. Die gute zuerst: Dank der lange günstigen Wetterlage sind die Arbeiten an der Fahrbahn bislang sehr gut vorangekommen. Darauf folgt die schlechte Nachricht: Eigentlich hätte die beauftragte Firma Wragge schon in dieser Woche damit beginnen wollen, die Asphalt-Binderschicht aufzutragen. Aufgrund des Regens und der gesunkenen Temperaturen können die Arbeiten frühestens am Montag (21. November) beginnen – sofern die Wetterverhältnisse es dann wieder zulassen.


„Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf und möchten an dieser Stelle ein großes Lob an die Firma Wragge aussprechen“, sagte der zuständige Bauamtsmitarbeiter Mario Ahrens. Dass irgendwann das Wetter zu Verzögerungen führen könnte, ist für diese Jahreszeit aber leider auch nicht ganz so überraschend“.