• Gemeinde Visbek

Gästeführertreffen im ArchäoVisbek - 14 Gästeführerinnen und Gästeführer trafen sich zum Austausch

Aktualisiert: 14. Dez. 2021


Die Gästeführerinnen und Gästeführer des Nordkreises Vechta mit dem stellvertretenden Bürgermeister Antonius Mönnig (1. v. r) sowie Elisabeth Tappehorn, Geschäftsführerin Katharina Bornhorn und Julia Bockhorst von der Tourist-Information Nordkreis Vechta e.V. (vorne v. r.) Foto: Witgenfeld/TI Nordkreis Vechta

Die Tourist-Information Nordkreis Vechta hat kürzlich nach zweijähriger Pause zum Gästeführertreffen ins ArchäoVisbek eingeladen.


Zu Beginn begrüßte der stellvertretende Bürgermeister von Visbek, Antonius Mönnig, die Gäste und erzählte von Visbeks geschichtlicher, demografischer und wirtschaftlicher Entwicklung. Danach stellte Geschäftsführerin Katharina Bornhorn im Rahmen einer Präsentation die aktuelle Arbeit der Tourist-Info vor, die sich nach dem Umzug vom Alten Rathaus seit zwei Jahren in der Mobilitätsstation direkt am Bahnhof in Vechta befindet. Mitarbeiterin Elisabeth Tappehorn gab einen Rückblick auf die Jahre 2020 und 2021, in denen es Corona bedingt zu deutlichen Einschnitten bei den beliebten Gästeführungen der jeweiligen Kommunen des Nordkreises Vechta kam. Die wachsende Bedeutung der Social-Media-Aktivitäten stellte Julia Bockhorst, seit Juni 2020 im Team der Tourist-Info, vor.


Im Anschluss an die Präsentation gab es eine Führung durch das ArchäoVisbek von Gästeführer Gerbert Schmedes. Das ArchäoVisbek bietet Einblicke in die Archäologie und Geschichte des Ortes und präsentiert historische Zeugnisse sowie Fundstücke aus den großen Ausgrabungen der vergangenen Jahre in und um Visbek.


Ein gemeinsames Essen in der Gaststätte „Bremer Tor“ in Visbek bildete den gemütlichen Ausklang des Gästeführertreffens. Das Treffen fand unter Einhaltung der 2G-Regel statt.


Weitere Informationen zu allen Gästeführungen der Tourist-Info gibt es online unter www.nordkreis-vechta.de. Wer mehr über das ArchäoVisbek erfahren möchte, kann die Internetseite www.archäo-visbek.de besuchen.