• Gemeinde Visbek

Dorfgemeinschaft Varnhorn-Siedenbögen präsentiert ihre Chronik

Aktualisiert: Feb 15


Bürgermeister Gerd Meyer bedankte sich bei v.l. Gerhard Ripke, Bezirksvorsteher Georg Hermes und Janine Büschelmann – stellvertretend für das gesamte Redaktionsteam – für das Erstellen der Chronik Varnhorn-Siedenbögen. Foto: Varnhorn


Nach rund 2,5 Jahren intensiver Arbeit hat das Redaktionsteam um Georg Hermes, Janine Büschelmann und Gerhard Ripke das rund 560 Seiten umfassende Buch fertiggestellt. Dank der guten Zusammenarbeit des insgesamt 16-köpfigen Teams erstellten die Bewohner aus Varnhorn-Siedenbögen ihre erste Chronik und präsentierten diese kürzlich im Rathaus. Das Werk zeigt alle wichtigen Ereignisse von 872 bis heute: Besondere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, Vereine, Jubelpaare und (ehemalige) Ratsmitglieder– sowie alle Familien und Haushalte, die aktuell in Varnhorn und Siedenbögen leben.

„Ein identitätsstiftendes Stück Dorfgedächtnis“ nennt Bürgermeister Gerd Meyer die fertiggestellte Chronik der Bauerschaften. Er war erfreut über dieses schöne Ergebnis - besonders in herausfordernden Zeiten wie diesen – und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen, die viel Zeit und Arbeit in dieses Projekt investiert haben.

„In kurzer Zeit haben wir in unserem Redaktionsteam sehr erfolgreich arbeiten können“, erklärte Bezirksvorsteher Georg Hermes die verhältnismäßige kurze Erarbeitungszeit von 2,5 Jahren. Ein Grund dafür war auch die Unterstützung von Marlene Niermann, die durch ihre Arbeit bei der Druckerei Heimann bereits mehrere Chroniken erstellt hat und somit ihre Erfahrungen weitergeben konnte. „Wir haben alle Themen untereinander aufgeteilt und uns monatlich getroffen und unsere Zwischenergebnisse besprochen und weiter ausgearbeitet“, ergänzte Janine Büschelmann. Alle relevanten Daten für die Chronik zu sammeln, wäre besonders zeitintensiv gewesen. Genauso wie das spätere Korrekturlesen, bei dem die pensionierte Lehrerin Maria Schmunkamp das Redaktionsteam unterstützte.

Stolz sind die Herausgeber vor allem auch auf die professionellen Fotos der einzelnen Haushalte, die der Fotograf Ludger Langfermann für sie erstellt hat.

„Weil alle Beteiligten bei der Umsetzung so top mitgespielt haben, konnten wir die Chronik in dieser Form erstellen“, sind sich Georg Hermes, Janine Büschelmann und Gerhard Ripke einig. Auch für die finanziellen Zuschüsse einiger Sponsoren – darunter auch die Gemeinde Visbek – bedankten sie sich stellvertretend für das Redaktionsteam.

Die Chronik Varnhorn-Siedenbögen kostet 25 Euro und ist ab sofort bei der Gemeinde Visbek, beim Heimatverein Visbek sowie bei allen Visbeker Banken und Redaktionsmitgliedern erhältlich.