• Gemeinde Visbek

Grundschulkinder begeistert von Plattdeutschem Reviergang

Aktualisiert: 26. Juli


Etwa 40 Kinder lernten beim Plattdeutschen Reviergang Vieles über die Natur und die Aufgaben eines Jägers. Foto: Visbeker Warkstäe

Etwa 40 Kinder aus den Visbeker Grundschulen haben sich kürzlich auf dem Hof Bültermann-Haskamp in Astrup getroffen. Die Jäger des Hegering Visbek und die Visbeker Warkstäe för Plattdütsch hatten zum „Plattdeutschen Reviergang“ eingeladen, um den Kindern zu zeigen, was es in der heimischen Natur zu entdecken gibt. Daneben wurden auch Eindrücke darüber vermittelt, was die Aufgaben und Pflichten eines Jägers sind.


Auch die Sprache war besonders: Neben dem „Jägerlatein“ wurde auch viel Plattdeutsch gesprochen. Gerade weil immer weniger Platt gesprochen werde, sei es schön zu sehen, wenn Kinder mit so viel Spaß bei Veranstaltungen wie dieser dabei seien, freute sich Marius Muhle von der Visbeker Warkstäe för Plattdütsch. Das helfe dabei, dass die Kinder den Kontakt zu dieser schönen Sprache nicht verlören und motiviere vielleicht Eltern und Großeltern wieder mehr Platt mit ihren Kindern und Enkeln zu sprechen.


Zur Begrüßung der Kinder spielte die Nachwuchsbläsergruppe „Visbeker Frischlinge“ unter der Leitung von Sigrid Tönjes aus Erlte einige Jagdsignale auf ihren Jagdhörnern. Im Anschluss wurden die Kinder begrüßt und in vier Gruppen eingeteilt. Die Jäger hatten mehrere Stationen geplant, die die Gruppen im Wechsel besuchten.


Es konnte Damwild in einem nahegelegenen Wildgehege und Fische in einem kleinen Teich bestaunt werden. Beim Hundetraining stellten die Jagdhunde ihre Fähigkeiten unter den interessierten Blicken der Kinder unter Beweis. An einer Station durften die Kinder auf einen Hochsitz klettern, den Blick über die Landschaft schweifen lassen und sich wie kleine Jäger fühlen.


Auch das Infomobil der Kreisjägerschaft Vechta war in Astrup aufgebaut und bot ein vielfältiges Angebot zum interaktiven Lernen. So konnte beispielsweise eine Vielzahl an verschiedenen Tierpräparaten bestaunt werden. Dank der großen Zahl an Jägern, die an diesem Tag die Kinder begleiteten, blieb keine neugierige Frage unbeantwortet.


Zum Abschluss versorgte die Visbeker Warkstäe för Plattdütsch die Kinder mit einem Abschlusssnack, sodass sie mit gestilltem Hunger und Wissensdurst von den Eltern abgeholt wurden. Die Jäger des Hegering Visbek und die Mitglieder der Visbeker Warkstäe för Plattdütsch waren sehr zufrieden mit diesem gelungenen Nachmittag.