top of page

Wohnen & Wirtschaft
Ein interessanter Standort mit guten Perspektiven

Baugrundstücke
Baugrundstücke

Die Nachfrage nach Baugrund in Visbek ist ungebrochen hoch. Die Gemeinde Visbek hat daher drei weitere Wohngebiete mit jeweils gut 50 Bauplätzen ausgewiesen. Zurzeit werden die Baugrundstücke im Baugebiet „Poggenkamp II“ für 110,50 €/m² vermarktet. Die Baugrundstücke im Baugebiet „Goldenstedter Straße“ werden ab Frühjahr 2024 sowie im Baugebiet „Heide-Sillenbäke II“ im Anschluss daran vermarktet.

Darüber hinaus werden auch in den Ortschaften bedarfsorientiert Grundstücke ausgewiesen. In den Bauerschaften wird zudem Wert darauf gelegt, Baugrund maßvoll und in Absprache mit den Dorfgemeinschaften zu vergeben.

Die Grundstücksgrößen bewegen sich zwischen 600 und 1200 m². Das gilt sowohl für den Ort Visbek als auch für die Ortschaften. Die Anfragen Bauwilliger nimmt die Gemeindeverwaltung entgegen. Über die Vergabe der Bauplätze entscheidet der Verwaltungsausschuss auf der Grundlage der Kriterien zur Vergabe von Bauplätzen.

Generell besteht die Möglichkeit, sich in eine Interessentenliste für Grundstücke aufnehmen zu lassen. Hierfür können Sie eine E-Mail an mmeyer@visbek.de oder haberland@visbek.de mit Ihren Kontaktdaten senden sowie der Angabe, ob Sie für sich selbst oder ein Wohngebäude zur Vermietung bauen möchten.

Aktuell können Sie sich für einen Bauplatz im Baugebiet "Poggenkamp II" bewerben. Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Meyer unter 04445 8900-30 oder Frau Haberland unter 04445 8900-40.

Lageplan der Grundstücke (Stand: 17.05.2024)

Bebauungsplan Nr. 108 "Poggenkamp II"

Ihre Ansprechpartner im Rathaus sind:

 

 

 

MMeyer-2.jpg
Michael Meyer
Zimmer 30 (UG)
8900-30
mmeyer@visbek.de
Haberland-1.jpg
Maren Haberland
Zimmer 30 (UG)
8900-40
haberland@visbek.de
Wirtschaftsstandort

Wirtschaftsstandort

Der Wirtschaftsmotor in Visbek brummt und läuft seit vielen Jahren auf Hochtouren. Von der einst rein landwirtschaftlich strukturierten Gemeinde hat sich Visbek in vielen Bereichen enorm entwickelt. Kleine und mittelständische Unternehmen florieren hier neben Global Playern. Von Obst- und Getreideanbau und intensiver Tierhaltung über Handwerksbetriebe und Elektrotechnik bis hin zu Maschinen- und Anlagenbau sowie Kunststoffverarbeitung sind zahlreiche Sparten vertreten. 

Besonders vorteilhaft sind der niedrige Gewerbesteuerhebesatz von 325 v. H. und die verkehrsgünstige Lage mit Anbindungen an die Hansalinie A1 und die Bundesstraße 69.

Gewerbegebiete
Gewerbegebiete

Die Gemeinde Visbek arbeitet stetig daran, Gewerbeflächen für die Erweiterung oder Neuansiedlung von Betrieben vorzuhalten.

Im Herbst 2020 hat die Erschließung des Gewerbegebietes „Siedenbögener Esch“ an der Umgehungsstraße/Wildeshauser Straße begonnen. Die ersten Grundstücke wurden im Februar 2022 vermarktet.

Insgesamt stehen 26 ha an Gewerbeflächen für Produktion, Dienstleistung und Handel zur Verfügung. Der Quadratmeterpreis beträgt 55 Euro.

Interessenten können sich an Frank Wahls (04445 8900-34) bei der Gemeindeverwaltung wenden. 

Wirtschaftsförderung 

Vorrangiges Ziel der Wirtschaftsförderung in der Gemeinde Visbek ist es, die bestehenden Betriebe in der Gemeinde Visbek in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und die Ansiedlung neuer attraktiver Betriebszweige zu fördern. Damit einher geht die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Um diese Vorgaben zu erreichen, hält die Visbeker Gemeindeverwaltung ständig Gewerbeflächen vor. Durch die kommunale Umgehungsstraße sind alle Gewerbegebiete schnellstmöglich erreichbar.

In allen Fragen zur Ansiedlung von neuen Gewerbetreibenden, aber auch zur Erweiterung bereits bestehender Gewerbebetriebe, wenden Sie sich bitte an

Wahls-1.jpg
Frank Wahls
Zimmer 34 (UG)
8900-34
wahls@visbek.de
Wirtschaftsförderung

Breitbandausbau

Logo Breitbandinitiative LK Vechta.jpg

Schnelle Internetverbindungen sind für den Landkreis Vechta eine wesentliche Voraussetzung, um auch in Zukunft die Lebens- und Standortqualität vor Ort zu erhalten, denn immer neue Dienste und Anwendungen verlangen steigende Bandbreiten, sowohl privat als auch geschäftlich. Für viele Bürger und Unternehmen ist die Versorgung mit schnellen und zuverlässigen Datenleitungen daher von sehr hoher Bedeutung – auch in Visbek.

Um die Breitbandversorgung der Bürger und der Gewerbetreibenden im Landkreis Vechta zu verbessern, hat die Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit den Kommunen eine Breitband-Ausbaustrategie für die bislang unterversorgten Gebäude (lt. Definition des Bundes < 30 Mbit/s Internetgeschwindigkeit) im Landkreis Vechta entwickelt, die nun mittels eines echten FTTB-Glasfaserausbaus (Glasfaser bis ins Haus) umgesetzt werden soll. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. (Quelle: Landkreis Vechta)

Schnelles Internet und hohe Bandbreiten sind auch in vielen Bereichen Visbeks noch nicht vorhanden. Die Gemeinde unterstützt deshalb die Breitbandausbau-Strategie des Landkreises, um die Situation vor Ort zu verbessern. Sollten Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich an den zuständigen Mitarbeiter im Rathaus der Gemeinde wenden:

christian-erdmann-visbek
Christian Erdmann
Zimmer 33 (UG)
8900-43
erdmann@visbek.de
Breitbandausbau
bottom of page