top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Reinhold Beckmann berührt das Publikum


Reinhold Beckmann (links) wurde musikalisch begleitet von Johannes Wendrich (rechts). Foto: Hans-Bernd Hermes

„Aenne und ihre vier Brüder – die Geschichte meiner Mutter“ – so lautet der Titel des Buches, aus dem Reinhold Beckmann am vergangenen Mittwoch im Forum der Benedikt-Schule Visbek vorgelesen hat. Reinhold Beckmann, Fernsehmoderator, TV-Journalist, Autor; Musiker und Fußballkommentator, war der Einladung des Kulturkreises Visbek gefolgt.

Beckmann erzählt über das Leben seiner Mutter und ihren Brüdern, welches schon früh von Trauer und Ängsten, dem harten Alltag auf dem Dorf, katholischer Tradition und Krieg und Gewalt geprägt war. Diese Geschichte hat seine Mutter nie losgelassen und ebenso hat es auch das Leben von Reinhold Beckmann geprägt.


Auch wenn die Schilderungen Beckmann´s für so manch einen Zuschauer nicht einfach zu ertragen waren, schaffte er es, dass Publikum in seinen Bann zu ziehen. Die besonders intensiven Momente wurden durch die von Johannes Wendrich vorgetragenen Musikstücke untermalt. Dr. Jutta Heyen, die den Abend moderierte, sagte dazu, dass es eine bestimmte Art der Trauer gebe, die nur die Musik transportieren könne.


Der gelungene Abend wurde durch das Lied „Vier Brüder“ abgerundet. Dieses Lied hatte Beckmann im Jahr 2021 im Rahmen der Gedenkfeier zum Volkstrauertag im Bundestag vorgetragen.


Fotos: Hermes



 

Comments


bottom of page