top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Spannende Ferienpass-Aktionen warten auf Visbeks Schüler

Von Verena Varnhorn


Organisationsteam der Visbeker Ferienpass-Aktionen: (von links) Jitka Hermes, Christel Krieger, Marion Bornhorst, Karina Seeger, Carina Ahrens, Linda Hoge und Stephanie Warnke-Behling. Foto: privat

Sechs Wochen lang Sommerferien, darauf warten sicherlich alle Schüler sehnsüchtig. Wenn dann noch die richtigen Aktivitäten geplant sind, umso besser. In der Gemeinde Visbek bieten die Angebote des Ferienpasses viele Highlights.


Marion Bornhorst ist die hauptamtliche Jugendpflegerin der Gemeinde Visbek und organisiert gemeinsam mit einem ehrenamtlich tätigen Team die Ferienpass-Aktionen.


Das Angebot des Visbeker Ferienpasses richtet sich an alle Schüler aus der Gemeinde und ist damit ein zusätzliches Freizeitangebot neben der Ferienbetreuung.


Jedes Jahr plant das Team vielfältige Aktionen in Visbek – und darüber hinaus auch größere Fahrten zum Beispiel in den Heidepark nach Soltau. Auch in diesem Jahren warten interessante Ausflüge und Aktionen auf Visbeks Schüler. „Es wird eine Mischung aus alt bekannten Aktionen wie ‚Fish & Grill‘ und neuen Angeboten wie die ‚Slime Werkstatt‘“ geben, verrät Christel Krieger, die zum ehrenamtlichen Organisationsteam gehört. Dank zahlreicher Kooperationen mit Vereinen aus der Gemeinde ist das Programm des Ferienpasses auch in diesem Jahr wieder besonders abwechslungsreich – und für jede Altersklasse ist etwas dabei. Auch jüngere Kinder können, zum Beispiel bei Familienausflügen nach Langeoog, an den Aktionen teilnehmen.


Ab dem 15. Mai werden Informationsflyer in Visbeks Schulen verteilt. Auch online ist das Programm dann einsehbar. Online können sich die Schüler – beziehungsweise deren Erziehungsberechtigte – vom 01. bis 16. Juni für die einzelnen Aktionen anmelden. Anmeldungen und Bezahlungen sind auch im Jugendtreff möglich (Termine dafür werden noch bekannt gegeben). Das Familienbüro der Gemeinde Visbek bietet zudem eine Förderung der Ferienpass-Aktionen an. Fragen dazu beantwortet das Organisationsteam.


Darüber hinaus freut sich das Team über weitere Mitarbeiter, die beim Organisieren und Umsetzen der Aktionen unterstützen möchten.

Kommentare


bottom of page