top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

2024 ist für die Feuerwehr Rechterfeld ein Baujahr


Gruppenbild im Feuerwehrhaus Rechterfeld (vordere Reihe v.l.): OBM Jörg Reinke, GBM-Stv. Arnold Frilling, Jugendfeuerwehrwart Heinrich Hermes, OBM-Stv. Henning Gabel, Jan Grüßing, Amtsleiter Gerd Brengelmann, BM-Stv. Thomas Freese; (hintere Reihe v.l.) Arno Moormann, Steffen Middelbeck, Henrike Frilling, Klaus Hüttemeyer und GBM Stefan Hitz. Foto: Koopmeiners

Die Freiwillige Feuerwehr Rechterfeld absolvierte am Freitagabend (05. Januar 2024) ihre

Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus Rechterfeld. Ortsbrandmeister Jörg Reinke

(OBM) begrüßte die Mitglieder der aktiven Wehr und der Altersabteilung sowie Stefan Hitz,

Gemeindebrandmeister, Stellvertreter Arnold Frilling und Jugendfeuerwehrwart Heinrich

Hermes. Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Freese und Amtsleiter Gerd Brengelmann, im

Rathaus auch für die Feuerwehren zuständig, vertraten die Gemeinde Visbek.


OBM Reinke wünschte allen „Glücksägens Neijoahr“ und erwähnte als Jahresbilanz der FF

Rechterfeld 50 Einsätze; davon waren 15 Brandmelder-Fehlalarme. Der OBM erinnerte auch

an den Baubeginn am 22. August 2023 beim neuen Feuerwehrhaus und betonte: „2024 ist für die Feuerwehr Rechterfeld ein Baujahr“. Das Ortskommando hat bereits Kameraden

eingeteilt, die im Sommer den Exodus aus dem alten Gebäude in das neue Feuerwehrhaus

stemmen werden. Reinke dankte der Wehr für zuverlässigen Einsatz und der Gemeinde  

Visbek für konkrete Unterstützung. Aktuell wurde eine leistungsstarke Drohne angeschafft.

OBM Reinke präsentierte den Anwesenden ein Organigramm mit drei Säulen mit dem das

2022 neu aufgestellte Ortskommando zielgerichtet alle Aufgaben gut verteilt organisieren

will.


Schriftführerin Carina Pundsack verlas ein informatives Protokoll der Mitgliederversammlung

am 06. Januar 2023. Als Grunddaten wurden erwähnt: die FF Rechterfeld hatte am Jahresende 49 aktive Mitglieder; davon drei Frauen; außerdem zwölf Kameraden in der Altersabteilung. Der Altersdurchschnitt betrug 35,7 Jahre. Bei 50 Einsätzen, 80 Diensten und der Teilnahme an 27 Lehrgängen wurden in der Ortswehr Rechterfeld 4.874 Stunden ehrenamtlicher Dienst geleistet. Jugendfeuerwehrwart Heinrich Hermes verlas einen kurzen Jahresbericht über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Visbek-Rechterfeld.


Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Freese würdigte die Arbeit der Feuerwehr Rechterfeld

im Namen der Gemeinde Visbek und wünschte: „Macht weiter so!“ GBM Stefan Hitz dankte

der Wehr Rechterfeld für gute Arbeit und Zusammenarbeit; er kündigte auch die Planung

eines Hygiene-Konzepts an. Amtsleiter Gerd Brengelmann überreichte anschließend eine Gratifikation der Gemeinde für die Gemeinschaftskasse an Kassenwart Malte Sandkuhl. Ortsbrandmeister- Stellvertreter Henning Gabel wurde nach Ablauf seiner sechsjährigen Amtszeit einstimmig wiedergewählt. Jan Grüßing, 1.Hauptfeuerwehrmann, seit Sommer 1992 Mitglied der Feuerwehr Rechterfeld und von 1999 bis 2020 Zeugwart in der Ortswehr, erhielt eine besondere Auszeichnung. OBM Reinke überreichte dem Feuerwehr-Jubilar, der seit Februar 2023 zur Altersabteilung gehört,die Urkunde und Silberne Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes.


Als Festausschuss-Trio wurden Klaus Hüttemeyer, Arno Moormann und Jan Grüßing

gewählt. Die Mitgliederversammlung endete mit der Klärung von Fragen und der

Bekanntgabe von Terminen durch OBM Jörg Reinke. Am 26. Januar 2024 ist das Kohlessen

in der Fahrzeughalle. Das Jubiläum: „90 Jahre Feuerwehr Rechterfeld soll am 30. Oktober

gefeiert werden. Über ein Highlight für die FF Rechterfeld wird noch ausführlich berichtet.

 

Befördert wurden Ben Dierken zum Oberfeuerwehrmann und Nils Janßen zum Hauptfeuerwehrmann. Henrike Frilling und Steffen Middelbeck wurden als neue Mitglieder in die Feuerwehr Rechterfeld aufgenommen.

Comments


bottom of page