top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Benedikt-Schule Visbek mit Anerkennungsplakette des Volksbundes ausgezeichnet


Die Benedikt-Schule Visbek wurde im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Vechta ausgezeichnet (v.l.): Schulleiter Dietmar Seide, Schulsprecher-Stellvertreter Osama Alohamad, Schulsprecherin Amy Rensing und Bürgermeister-Stellvertreter Antonius Mönnig, Visbek. Foto: Anna Wehring, Landkreis Vechta.

Von Bernd Koopmeiners

Die Benedikt-Schule, vertreten durch Schulleiter Dietmar Seide sowie Schulsprecherin Amy

Rensing und Stellvertreter Osama Alohamad wurde vom Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge e. V. besonders ausgezeichnet. Beim Kreisvertretertag am Dienstag

(20. Februar) im Kreishaus in Vechta begrüßte VDK - Kreisvorsitzender Josef Kläne auch

Bürgermeister-Stellvertreter Antonius Mönnig und Bernd Koopmeiners, Ortsvorsitzender

VDK Visbek. Bezirksgeschäftsführer und Schulreferent Marco Wingert aus Oldenburg

dankte Schulleiter Dietmar Seide für zielführende Unterstützung und die Möglichkeit, in der

Benedikt-Schule über die Geschichte und Aufgaben des 1919 gegründeten Volksbundes zu

informieren. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Oberschule übernehmen

seit vielen Jahren alljährlich im November in der Gemeinde Visbek die Haussammlung für die

Deutsche  Kriegsgräberfürsorge.


Wingert erinnerte an die Bedeutung der Kriegsgräber; sie sind eine Mahnung zum Frieden!

Aus der Gemeinde Visbek verloren im I. Weltkrieg (1914-1918) 128 Soldaten ihr Leben, im

II. Weltkrieg (1939-1945) waren 391 Menschen zu beklagen. Auf dem „Alten Friedhof“ in

Visbek befinden sich sieben offizielle Kriegsgräber mit „ewigem Ruherecht“; neben vier

gefallenen deutschen Soldaten wurden dort drei russische Soldaten bestattet. Sechs Jungen

aus Varnhorn, die am 12. Mai 1945 bei der Explosion einer Panzerfaust ums Leben kamen,

fanden hier ebenfalls ihre Ruhestätte.


Schulreferent Marco Wingert verlas die Dankesurkunde des Volksbundes und überreichte die

VDK-Anerkennungsplakette für die Benedikt-Schule Visbek an Schulleiter Dietmar Seide im

Beisein von Schulsprecherin Amy Rensing und Stellvertreter Osama Alohamad.

Comments


bottom of page