• Gemeinde Visbek

Ehrenamtlichen gilt besonderer Dank und Anerkennung


Herbert Warnke (rechts) freute sich über den Besuch des Bürgermeisters während der Sprechstunde der Initiative „Von Visbekern für Visbeker“ im Haus der Bildung und Familie. Foto: Albers

Tag für Tag setzen sich Ehrenamtliche für andere Menschen ein: im Sport, in der Integration, in der Pflege usw. Um all den Menschen zu danken, die sich ehrenamtlich engagieren, haben die Vereinten Nationen 1985 beschlossen, den internationalen Tag des Ehrenamtes einzuführen. Dieser findet seit 1986 immer am 5. Dezember statt. Ziel ist es, ehrenamtliches Engagement anzuerkennen und zu fördern.

Auch in der Gemeinde Visbek engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich, beispielsweise in der Feuerwehr, in Sport- und Musikvereinen, in kirchlichen und caritativen Einrichtungen oder in der Gemeindepolitik. „Ich möchte den Tag des Ehrenamtes nutzen und mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihren Einsatz bedanken. Viele opfern ihre Freizeit, um für andere da zu sein. Dieser Einsatz verdient allerhöchste Anerkennung“, sagt Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer. Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen in der Gemeinde überreichte er am Nachmittag Herbert Warnke, dem Ansprechpartner der Initiative „Von Visbekern für Visbeker“, ein kleines Präsent.

Öffnungszeiten

 

Montags - freitags

8.00 - 12.30 Uhr

Montags und donnerstags

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstags 

14.00 - 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Erster Samstag im Monat Bürgermeistersprechstunde

10.00 - 11.30 Uhr

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de