• Gemeinde Visbek

Gemeinde Visbek verabschiedet Karl-Josef Klossok


Endgültig verabschiedet: Karl-Josef Klossok (links) mit seiner Frau Tania und Bürgermeister Gerd Meyer. Foto: Albers/Gemeinde Visbek

Zwar arbeitet Karl-Josef Klossok seit einem halben Jahr nicht mehr im Visbeker Rathaus, dennoch wollte es sich die Gemeinde nicht nehmen lassen, den ehemaligen Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters und Leiter des Amtes für Bau-, Planungs- und Umweltangelegenheiten nachträglich gebührend zu verabschieden. Bei seinem Eintritt in den Ruhestand im Dezember 2021 war dies aufgrund der geltenden Coronaregelungen nicht möglich.


Somit kamen ehemalige Kollegen, Ratsmitglieder und Planungsbüros erst am Montagabend (13. Juni) im Visbeker Rathaus zu einer Feierstunde zusammen. Bürgermeister Gerd Meyer dankte Klossok, der acht Jahre lang sein Allgemeiner Vertreter und 32 Jahre lang Bauamtsleiter war, für dessen Verdienste um die Gemeinde. Klossok sei ihm stets ein enger Vertrauter gewesen, der maßgeblich zur baulichen Entwicklung Visbeks beigetragen habe.


Auch Personalratsvorsitzender Christian Erdmann, Klossoks Nachfolger Frank Wahls sowie die Fraktionsvorsitzenden von CDU und FDP, Ralf Stukenborg und Christel Kellermann, dankten Klossok für seine Dienste und gaben ihm neben Präsenten die besten Wünsche mit auf den Weg.


Der Pensionär selbst bedankte sich bei seinen ehemaligen Kollegen, den ehemaligen und aktuellen Ratsmitgliedern, insbesondere bei allen Bauausschussvorsitzenden, mit denen er zusammengearbeitet hatte, sowie den Planungsbüros, von denen Eckhart Mumm (Planungsbüro Mumm & Partner) und Olaf Mosebach (Planungsbüro Diekmann, Mosebach & Partner) vor Ort waren.


Begleitet wurde die Feierstunde durch musikalische Einlagen des Duos Dr. Jutta Heyen (Klavier) und Birgit Osterkamp (Gesang).