top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Heimatverein Visbek e.V. verabschiedet seinen Vorsitzenden Manfred Gelhaus

Aktualisiert: 5. Dez. 2023

Von Bernd Koopmeiners


Ein Höhepunkt: (von links) Kassenwart Klaus-Peter von Lehmden, Ehrenmitglied Manfred Gelhaus, Christa Gelhaus und 2. Vorsitzender Norbert Varnhorn bei der Überreichung der Urkunde. Foto: Koopmeiners

Der Vorsitzende des Heimatvereins Visbek Manfred Gelhaus hat zur Mitgliederversammlung am 26. November 2023 (Sonntag) im Saal Dieckhaus über 100 Mitglieder und Gäste begrüßen können. Bürgermeister Gerd Meyer war für die Gemeinde Visbek gekommen und Bürgermeister Alfred Kuhlmann aus Goldenstedt als Gast. Einem gemeinsamen Hähnchenessen folgten Auftritte von Friedrich Hillen und Helmut Schmitz aus dem „Haosetal“. In Plattdeutsch erzählten sie „Neies ut 'n Brauk un Ümtau“; Während „Fiti“ Hillen mit Alltagsgeschichten unterhielt und an Visbeker Originale erinnerte, rezitierte Helmut Schmitz ausgewählte „Riemels“ (Gedichte) von Dr. Hubert Burwinkel (1892-1980). Beide Plattschnacker ernteten viel Beifall für ihre gelungenen Vorträge.


Vorsitzender Manfred Gelhaus eröffnete anschließend die offizielle Tagesordnung mit einem ehrenden Gedenken an verstorbene Mitglieder; er nannte stellvertretend: Christa Kalvelage, Visbek, Bernd Schlarmann, Hagstedt, und Fritz Brockmann, Wildeshausen. Anerkennung für ihren besonderen Einsatz zollte der Vorsitzende Bernd Lammers, Heino Lammers und Bernd Vornhagen; er erwähnte auch, dass etwa 70 aktive Mitglieder ihn stets unterstützten. Aktuell sind 1.149 Mitglieder beim Heimatverein Visbek e.V. eingetragen. Sie kommen nicht nur aus der Gemeinde Visbek, sondern leben unter anderem auch in Berlin, Hannover und weiteren Städten in Deutschland sowie in Afrika, Brasilien, Frankreich, Kanada, Shanghai und in den USA. Für das neue Jahr 2024 sind bereits 37 neue Mitglieder eingetragen.


Informative Jahresberichte 2022/2023 verlas Schriftführer Bernd Koopmeiners. Über Aktivitäten in den Fachgruppen berichteten Eduard Langfermann (Bildungsfahrten), Werner Wübbolt (Radfahrgruppe), Magdalena Gelhaus (Wandergruppe), Gerbert Schmedes (Archäologie), Ludger Pundsack („Sütterlin“), Syliva Fillip (Bibliothek), Franz-Josef Debbeler (Foto-Archiv) und Marius Muhle (Plattdütsch). In den Fachgruppen sind weitere Heimatfreunde willkommen.


Kassenwart Klaus-Peter von Lehmden erstattete einen erfreulichen Kassenbericht; er wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer Hubert Thölke und Bernd Vornhagen mit dem gesamten Vorstand einstimmig entlastet. Ludger Tönjes, Erlte, fungierte als Wahlleiter. Für den 1. Vorsitzenden gab es keinen Kandidaten; 2. Vorsitzender Norbert Varnhorn übernimmt die Aufgaben bis zur Neuwahl 2025. Im Amt bleiben auch Kassenwart Klaus-Peter von Lehmden und Schriftführer Bernd Koopmeiners sowie als Beisitzerinnen und Beisitzer Ulrike bei der Hake-Tönjes, Magdalena Gelhaus, Franz-Josef Debbeler und Gerbert Schmedes. Als neue Beisitzer wurden Alfred Gerdes, Erlte, Peter Bahlmann, Visbek, und Phillip Tönjes, Varnhorn (stellvertretender Kassenwart), gewählt. Georg Hake ist neuer Kassenprüfer. Georg Neumeister ist Webmaster und unterstützt den Vorstand als IT-Beauftragter.


Der bisherige Vorsitzende verabschiedete sich nach 14 Jahren im Amt mit dem Fazit: „Die Arbeit hat Spaß gemacht.“ Bürgermeister Gerd Meyer betonte in seiner Laudatio: „Gelhaus war ein Glücksfall für den Heimatverein Visbek; unter seiner Führung wurde der gut organisierte Verein zu einem „Leuchtturm“ in der Region. Mit großer Leidenschaft agierend, habe der Vorsitzende viel Zeit investiert, ein intaktes Netzwerk geschaffen und den Heimatverein modern und zukunftsweisend aufgestellt. Im Namen der Gemeinde würdigte Gerd Meyer den beispielhaften Einsatz von Manfred Gelhaus mit einem ansprechenden Wandschmuck mit gelaserten Visbeker Motiven und einem prächtigen Blumenstrauß für Ehefrau Christa Gelhaus.


Für eine gelungene Überraschung sorgte noch der Vorstand des Heimatvereins. Norbert Varnhorn und Klaus-Peter von Lehmden überreichten Gelhaus die Urkunde zur Ernennung als Ehrenmitglied des Heimatvereins Visbek.


Unterdessen bereiten der neue Vorstand und die Fachgruppen ein Jahresprogramm für 2024 vor, was zeitnah allen Mitgliedern als Flyer zugestellt wird. Das ArchäoVisbek und der Heimatverein befinden sich im Heimathaus Visbek, Rechterfelder Straße 1; Telefon: 04445 988985; E-Mail: info@heimatvereinvisbek.de ; Öffnungszeiten: jeweils donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr.



Nach der Laudatio zur Verabschiedung: (von links) Bürgermeister Gerd Meyer, Christa Gelhaus, Manfred Gelhaus und 2. Vorsitzender Norbert Varnhorn. Foto: Koopmeiners

Vorstand, Beisitzer und Kassenprüfer haben sich auf der Mitgliederversammlung zum Gruppenbild versammelt. Foto: Koopmeiners

Comments


bottom of page