• Gemeinde Visbek

Karl-Josef Klossok geht nach 32 Jahren bei der Gemeinde Visbek in den Ruhestand

Aktualisiert: 25. Jan.


Bürgermeister Gerd Meyer (rechts) verabschiedet seinen Allgemeinen Vertreter Karl-Josef Klossok. Foto: Gemeinde Visbek/Wolkow

Nach mehr als drei Jahrzehnten im Dienste der Gemeinde Visbek verabschiedet sich Karl-Josef Klossok zum Jahresende in den Ruhestand. Der Allgemeine Vertreter von Bürgermeister Gerd Meyer und Leiter des Amtes für Bau-, Planungs- und Umweltangelegenheiten verlässt die Verwaltung mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Ich hatte wirklich eine ereignisreiche Zeit in Visbek mit vielen spannenden und zum Teil auch nervenaufreibenden Projekten. Daran erinnere ich mich gerne zurück. Aber ich freue mich auch auf den Ruhestand, in dem ich mit meiner Frau Tania viel reisen möchte“, sagte Klossok.


Sichtlich bewegt dankte er in einer kleinen, coronakonformen Feierstunde seinen Kolleginnen und Kollegen für die gemeinsame Zeit. Bürgermeister Gerd Meyer lobte die Zusammenarbeit mit seinem Allgemeinen Vertreter, der ihm stets loyal und als enger Vertrauter aufrichtig zur Seite gestanden habe. Personalratsvorsitzender Christian Erdmann dankte Klossok ebenfalls für seinen Einsatz für die Gemeinde.


Karl-Josef Klossok hatte 1976 seine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten beim Landkreis Vechta begonnen. Nach Abschluss der Ausbildung und einem kurzen Einsatz im Amt für Wirtschaftsförderung holte Klossok die Fachhochschulreife nach und begann am 1. August 1980 ein Verwaltungsstudium an der damaligen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Oldenburg. 1983 erfolgte der Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt.


Danach durchlief Karl-Josef Klossok in der Kreisverwaltung mehrere Stationen wie die Kreiskasse, das Rechnungsprüfungsamt sowie das Sozial- und Ordnungsamt. Auch eine zwischenzeitliche Abordnung zur Gemeinde Holdorf fällt in diese Zeit.


1989 war nicht nur bundesweit ein Wendejahr, sondern auch für Karl-Josef Klossok ganz persönlich. Er bekam die Möglichkeit, die Stelle des Bauamtsleiters in Visbek neu zu besetzen, was er zum 1. Januar 1990 auch tat.


Zum 01. Januar 2014 wurde er schließlich zum Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters und zum Ersten Gemeinderat ernannt. Nun verabschiedet er sich nach 32 Jahren in Visbek in den Ruhestand.


Die Gemeinde Visbek wünscht Karl-Josef Klossok und seiner Frau Tania für die Zukunft alles Gute.


Klossoks Nachfolger ist Frank Wahls, der vorher beim Landkreis Vechta das Amt für Bauordnung und Immissionsschutz leitete.