top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

„Little Bird“ erleichtert Kita-Platzvergabe

Aktualisiert: 31. Jan. 2023


Digitale Abwicklung: Das Portal „Little Bird“ bietet den Nutzern einen Überblick über die Betreuungsangebote und ermöglicht die Anmeldung für einen Betreuungsplatz. Foto: Albers/Gemeinde Visbek

Modern, einfach und unbürokratisch: So funktioniert die Suche nach Kinder-Betreuungsplätzen mit „Little Bird“. Die Gemeinde Visbek führt das Portal für das neue Kindergartenjahr 2023/24 ein. Das bedeutet für Eltern, deren Kind ab dann eine Kindertageseinrichtung oder eine Kindertagespflege in der Gemeinde Visbek besuchen soll, dass sie sich über „Little Bird“ um einen Betreuungsplatz bewerben müssen.


Eltern können das Portal von „Little Bird“ zum einen unverbindlich wie eine Suchmaschine nutzen und sich über Betreuungsanbieter, deren Öffnungszeiten und pädagogische Angebote informieren. Nach der personalisierten Registrierung und Anmeldung im Portal haben sie dann zum anderen die Möglichkeit, direkt online Platzanfragen an die gewünschten Einrichtungen zu stellen. „Es ist möglich, maximal drei Wünsche anzugeben“, erklärt Raphael Hermes, der bei der Gemeinde für Kita-Angelegenheiten zuständig ist.


Das Portal wird in Visbek am 01. Februar 2023 (Mittwoch) freigeschaltet. Es ist erreichbar über den Link https://portal.little-bird.de/visbek. Bis einschließlich 28. Februar (Dienstag) haben Eltern die Möglichkeit, die Platzanfragen für das Kindergartenjahr 2023/24 (Start: 01. August 2023) zu stellen. Nach der Auswertung aller Anfragen im März erhalten die Eltern ein Betreuungsplatzangebot von einer Einrichtung, das sie innerhalb einer Frist annehmen oder ablehnen können.


„Ich freue mich, dass „Little Bird“ nun auch in der Gemeinde Visbek an den Start geht. Das Portal wird sowohl den Eltern als auch den Einrichtungen die Kita-Platzanmeldung und -vergabe erleichtern“, sagt Bürgermeister Gerd Meyer.


Insgesamt gibt es acht Bewerbungsoptionen: Die Kindergärten und -krippen St. Elisabeth Visbek, St. Raphael Visbek, St. Franziskus Visbek und St. Antonius Rechterfeld, den Waldkindergarten St. Hubertus Visbek, die Kindertagesstätten „Poggenkamp“ und „Goldenstedter Straße“ sowie die Kindertagespflege, zu der Großtagespflegestellen und Tagespflegepersonen zählen.


Eine Besonderheit gilt für die beiden neuen Kindertagesstätten auf dem Poggenkamp und an der Goldenstedter Straße, die sich noch im Bau befinden und erst zum 01. Januar 2024 bezugsfertig sein werden. Für beide Einrichtungen kann man sich, wie für alle übrigen Einrichtungen auch, ab dem 01. Februar für das Kindergartenjahr 2023/24 bewerben. Bis sie bezugsfertig sind, werden die Kinder jedoch interimsweise in Außenstellen betreut.


Für die Kindertagesstätte „Poggenkamp“ in der Trägerschaft der katholischen Kirche sind die Interimsstellen an der Ahlhorner Straße 19 und in Bonrechtern 49. Für die Kindertagesstätte „Goldenstedter Straße“ in der Trägerschaft der evangelischen Kirche werden die Kinder interimsweise an der Overbergstraße 10 und an der Rechterfelder Straße 34 betreut. In beiden Fällen gilt: Zum 01. Januar 2024 wechseln die bestehenden Gruppen in die Neubauten.


Für Fragen steht Raphael Hermes unter Telefon 04445 8900-17 oder per E-Mail an rhermes@visbek.de zur Verfügung.


Hier geht's zum Portal:


Comments


bottom of page