• Gemeinde Visbek

Rechterfeld freut sich über die neue „Gute Stube“


Mario Ahrens (l.) und Claus Meyer (r.) freuen sich über Rechterfeld's neuen Parks - die „Gute Stube“. Foto: Varnhorn

Wer jetzt den Rechterfelder Park besucht, betritt wahrlich die „Gute Stube“ im Dorf, denn hier hat sich seit Baubeginn im Dezember 2019 Einiges getan. Der 1,5 Hektar große Park neben der Kirche bietet nach dem Umbau noch mehr Platz zum Verweilen und Entspannen.

„Jung und Alt kommen hier voll auf ihre Kosten und können ihre Zeit hier vielfältig genießen“, ist sich Mario Ahrens, Mitarbeiter der Gemeinde Visbek im Amt für Bau-, Planungs- und Umweltangelegenheiten, sicher.

Er übernahm während der umfangreichen Bauphase die Koordination der Gewerke. „Wir hoffen, dass er von allen Altersgruppen genutzt wird, denn er ist ein richtiges Schmuckstück geworden“, ergänzt Claus Meyer, Ortsvorsteher von Rechterfeld.

Für kleine Besucher gibt es nun noch mehr Platz zum Spielen und Toben. Zur alten Wippe und Schaukel sind neue Spielgeräte für Kinder hinzugekommen. Auch Fitnessgeräte wie ein Multifunktions- und Crosstrainer wurden aufgestellt, die auch ältere Parkbesucher zum Bewegen einladen.

Mittelpunkt des Rechterfelder Parks ist der Teich, der erweitert und technisch aufgewertet wurde. „Regenwasser wird hier gesammelt und befüllt den Teich automatisch“, erklärt Bauingenieur Ahrens das moderne Pumpsystem und ergänzt: „Durch den mit Bentonit abgedichteten Boden wird kein kostbares Grundwasser benutzt, sondern der Teich ausschließlich mit Regenwasser gefüllt. Überschüssiges Wasser wird durch einen besonderen Auslauf wieder in die Kanalisation zurückgeführt.“ Besonderer Clou des Teiches: Man kann ihn überqueren, ohne nasse Füße zu bekommen. Im Flachwasserbereich liegen Trittsteine dafür bereit. „Die Dorfgemeinschaft Rechterfelder möchte zudem, dass hier bald noch Fische einziehen und ein Springbrunnen dazukommt. Hierzu gibt es schon ein paar Ideen“, verrät Claus Meyer. Eine E-Bike-Ladestation und einige Sitzgelegenheiten sollen noch folgen. Auch die Pflege des Parks übernehmen ehrenamtlich einige Dorfbewohner.

Im Herbst werden noch weitere Pflanzen dazukommen. „Bis jetzt sind hier ca. 25.000 Pflanzen und Zwiebelgewächse gepflanzt worden“, erklärt Meyer. Dazu zählen auch die Obstbäume, die auf der neu angelegten Rasenfläche – zusammen mit einer Wildblumenwiese - gepflanzt wurden. „Die Apfel- und Birnenbäume sind für alle da und wer möchte, kann sich hier gerne bedienen“, verrät Ahrens.

Weiteres Highlight im Park sind ein Grillplatz und ein großzügiger Pavillon. Eine Boulefläche lädt zudem zum Spielen ein. „Im Winter kann diese mithilfe der Feuerwehr zu einer Eisfläche werden, damit wir hier Schlittschuhlaufen können“, so der Ortsvorsteher.

Zum Umbau des Parks gehörte auch die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes. „Hier wurden neue Pflastersteine verlegt, die Zuwegung zum Parkplatz erneuert sowie neue Bäume gepflanzt und Beete angelegt“, erklärt Ahrens. Auch das Kriegerdenkmal wurde in diesem Zuge versetzt, sodass sich dieses gut in den Park und Kirchenvorplatz integriert.

Öffnungszeiten

 

Montags - freitags

8.00 - 12.30 Uhr

Montags und donnerstags

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstags 

14.00 - 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Erster Samstag im Monat Bürgermeistersprechstunde

10.00 - 11.30 Uhr

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de