top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Bidla Buh bietet Musik-Comedy vom Feinsten


Virtuose Musiker: Hans Torge (links) und Frederick boten ein buntes Show-Programm. Foto: Hans-Bernd Hermes

Versprochen hatten sie einen humorvollen und witzigen Abend in Visbek, präsentiert haben sie weit mehr als das: Die Hamburger Gruppe Bidla Buh hat am Mittwochabend (13. Dezember 2023) das Publikum im Forum der Benedikt-Schule begeistert. Und das, obwohl statt drei Künstlern nur zwei auf der Bühne standen. Da Ole (Olaf Klindtwort) erkrankt war, boten Hans Torge (Hans Torge Bollert) und Frederick (Jan-Frederick Behrend) das Programm „Advent, Advent, der Kaktus brennt ...“ als Duo dar.

 

Die Hamburger überzeugten mit ihrer teils norddeutsch-trockenen, aber stets humorvollen Art mit Pointen auf den Punkt. Sie zeigten eine musikalische Variabilität, die sich sowohl in der Wahl der Instrumente als auch der Lieder ausdrückte: Mit dem „kleinsten Flügel der Welt“, diversen Trompeten oder auch einem Gartenschlauch wurden Lieder wie „Atemlos“ von Helene Fischer, die Eurovisionshymne, Pippi Langstrumpf oder auch „Dat du min Leevsten büst“ intoniert. Darüber hinaus präsentierten die beiden Medleys mit selbst komponierten Texten.

 

Der Höhepunkt des Abends war ein Medley aus bekannten Liedern unter anderem von Nena, Marlene Dietrich und den Comedian Harmonists, das für „Frieda“ aus dem Publikum – eigentlich Edith Bödecker, die sichtlich Spaß daran hatte – gesungen wurde.

 

Fazit: Die dritte Veranstaltung des Kulturkreises Visbek im Forum der Benedikt-Schule, moderiert von Dr. Jutta Heyen, war ein voller Erfolg.



Bildergalerie: Hans-Bernd Hermes




Comments


bottom of page