• Gemeinde Visbek

Gehweg am Erlter Esch wird saniert und ausgebaut


Weist hohe Schäden auf: Der Gehweg entlang des Erlter Esch wird erneuert und ausgebaut. Foto: Kühling

Die Sanierung und der Ausbau des vorhandenen Gehweges entlang der Gemeindestraße Nr. 28 „Erlter Esch“, im Bereich zwischen der Einmündung Sperberkamp und dem Anlieger Erlte 131 soll in Kürze erfolgen. Hierzu werden in den nächsten Tagen Maßnahmen zur Sicherung und Bestimmung der Grenzpunkte, sowie die Festlegung der Überfahrten für landwirtschaftliche Fahrzeuge erfolgen. Die Straßenbauarbeiten sollen dann - wie zum jetzigen Zeitpunkt geplant - gegen Ende Mai anlaufen. Der vorhandene Gehweg mit einer Decke in Pflasterbauweise weist eine Breite von ca. 1,50 m auf. Auf Grund der vorhandenen Schadstellen ist eine Sanierung erforderlich.


Im Rahmen der Sanierung erfolgt ebenfalls eine Erweiterung des Gehweges auf eine Breite von ca. 2,00 m. Der Weg wird mit einer Asphaltdecke versehen. Zur Durchführung der Maßnahmen erwägt die ausführende Baufirma eine Vollsperrung der Straße „Erlter Esch“.


Die Kosten für die Maßnahmen wurden auf ca. 85.000,00€ veranschlagt. Mit der Durchführung der Baumaßnahmen wurde die Firma Peters Erd- und StraßenbauGmbH, GWG Peheimer Straße 8, 49757 Vrees beauftragt.