top of page
  • AutorenbildGemeinde Visbek

Joachim Gauck begeistert Visbeker Publikum mit Wissen, Witz und Erfahrung

Aktualisiert: 4. Okt. 2023


Im Gespräch: Dr. Jutta Heyen hatte sich akribisch auf ihren Gast Joachim Gauck vorbereitet. Foto: Hermes

Was unsere Demokratie von außen und innen bedroht: So lautet nicht nur der Untertitel von Joachim Gaucks neuem Buch „Erschütterungen“, das er gemeinsam mit der Publizistin Helga Hirsch veröffentlicht hat, sondern so lässt sich auch kurz und knapp zusammenfassen, worüber der Bundespräsident a.D. am Sonntagabend (24. September 2023) in der Visbeker Benedikt-Schule sprach. Etwa 90 Minuten lang zog er die etwa 350 Besucher im Foyer in seinen Bann. Im Anschluss nahm er sich sehr viel Zeit, um Bücher zu signieren und Fotos machen zu lassen.


Gauck überzeugte sein Publikum nicht nur durch Inhalte, sondern auch durch seine teils humorige Erzählweise. Dr. Jutta Heyen, die sich als Moderatorin akribisch auf ihren Gast vorbereitet hatte, kam kaum zu Wort. Der Unterhaltung der Zuschauer tat das keinen Abbruch.


Gekonnt spannte Joachim Gauck einen Bogen von den äußeren Bedrohungen, insbesondere durch Russland und dessen Präsidenten Wladimir Putin, hin zu den innerdeutschen Kräften, die zwar nicht nur, aber vor allem von rechts die Demokratie bedrohen. Immer wieder glänzte das ehemalige Staatsoberhaupt dabei mit detailreichem Wissen, seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Pastor, Bürgerrechtler und Staatsoberhaupt sowie seiner persönlichen Geschichte, die seinen Blick auf die Demokratie geprägt hat.


Bevor die Besucher Gauck mit langanhaltenden stehenden Ovationen dankten, hielt er ein flammendes Plädoyer für die Verteidigung der Demokratie.


Die Veranstaltung wurde vom Kulturkreis Visbek organisiert. Ursprünglich sollte sie im Rathaus stattfinden, wurde dann aber aufgrund der hohen Nachfrage ins Foyer der Benedikt-Schule verlegt.


Im Vorfeld der Lesung hatte sich Joachim Gauck in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Visbek eingetragen und unter den geladenen Gästen bereits für gute Stimmung gesorgt.



Bildergalerie: Hans-Bernd Hermes



Comments


bottom of page