• Gemeinde Visbek

Probleme beim Versand der Wahlbenachrichtigungskarten in Visbek


(Symbolfoto: pixabay/webandi)

Beim Versand der Wahlbenachrichtigungskarten für die Europawahl (weiße Karte) und die Bürgermeisterwahl (gelbe Karte) in der Gemeinde Visbek ist es zu Unstimmigkeiten gekommen. Alle Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, hätten diese bis zum 4. Mai zugesandt bekommen haben müssen. Das ist jedoch nicht der Fall. Einige Wahlberechtigte haben nur eine Wahlbenachrichtigungskarte entweder für die Europa- oder für die Bürgermeisterwahl erhalten.


Die Gemeinde Visbek weist darauf hin, dass die Wahlbenachrichtigungskarte keine Voraussetzung zur Teilnahme an den Wahlen ist. Entscheidend ist der Eintrag in das Wählerverzeichnis. Bürger, die sich nicht sicher sind, ob sie im Wählerverzeichnis der Gemeinde Visbek eingetragen sind, können sich im Rathaus Visbek an Annelies Muhle (Telefon 04445/8900-13) wenden.

Öffnungszeiten

 

Aufgrund der aktuellen Situation sind Termine derzeit nur nach telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung möglich.

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de