• Gemeinde Visbek

Rechterfelder Kriegerdenkmal hat einen neuen Standort


Beim Aufsetzen des Daches auf das neue Denkmal war Maßarbeit gefragt. Foto: Gemeinde Visbek/Ahrens

Fast 100 Jahre lang prägte das Kriegerdenkmal in Rechterfeld das Ortsbild an der Ecke Dorfstraße/Bloge. Nun ist es dort weg – allerdings nur ca. 50 Meter weiter auf der anderen Straßenseite, wo es im Zuge der Parkerweiterung und der Neugestaltung des Kirchvorplatzes künftig wieder besser zur Geltung kommen soll.


Die Versetzung des Kriegerdenkmals ist Teil der Dorferneuerung Rechterfeld. Ursprünglich war geplant, das Monument aus den 1920er Jahren in Gänze umzusetzen. Das Vorhaben wurde jedoch verworfen, da die Gefahr bestand, dass das Denkmal auseinander bricht. Deshalb wurde am neuen Standort ein Fundament aus Stahlbeton errichtet, das auch künftig die Findlinge zieren, die am alten Standort platziert waren. Die neu gemauerten Säulen werden durch Stahlstützen stabilisiert; nach Möglichkeit werden in das Mauerwerk gut erhaltene Steine aus dem alten Denkmal eingearbeitet, erklärt Mario Ahrens aus dem Bauamt der Gemeinde Visbek.


Die etwa fünf Tonnen schwere Dachkonstruktion bleibt gänzlich erhalten. Sie wurde am 5. April mit einem Kran vom alten Denkmal abgenommen und auf das neue gesetzt. In den nächsten Tagen werden die restlichen Maurerarbeiten, etwa an den Pfeilern und der Treppe, ausgeführt. Zudem werden die Statue und die Ehrentafel aus Sandstein, die gesäubert und aufbereitet wurden, wieder in das Denkmal eingebaut.


Fotos: Gemeinde Visbek/Albers (3)/Ahrens (7)


Öffnungszeiten

 

Montags - freitags

8.00 - 12.30 Uhr

Montags und donnerstags

14.00 - 16.00 Uhr

Dienstags 

14.00 - 18.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Erster Samstag im Monat Bürgermeistersprechstunde

10.00 - 11.30 Uhr

Telefon: 04445 8900-0

Fax: 04445 8900-77

E-Mail: rathaus@visbek.de